Häufig gestellte Fragen zum Halten und zum Trading von Krypto-Vermögenswerten

Welche Kryptowährungen stehen zur Verfügung?

Bitcoin, Bitcoin Cash, Binance Coin, Cardano, Dash, EOS, Ethereum, Ethereum Classic, IOTA, Litecoin, Neo, Stellar, Tezos, Tron, XRP und Zcash können auf der eToro-Plattform erworben und verkauft werden.

 

Kann ich Kryptowährungen weiterhin shorten (Verkäufe tätigen)?

Sie können auf der Plattform weiterhin Short- (VERKAUFS-) Positionen eröffnen, es handelt sich dabei aber jeweils um eine CFD-Position.

 

Gibt es eine Möglichkeit, einen Stop-Loss und Take Profit festzulegen?

Es ist wichtig zu beachten, dass, während Sie den Basiswert besitzen, die Krypto-Trading-Erfahrung praktisch die gleiche ist wie beim CFD-Trading und die Trades den gleichen Systemkonfigurationen unterliegen, die für alle anderen CFD-Trades auf der Plattform gelten. Wenn eine Position "Keinen Stop-Loss" hat, bedeutet dies, dass der Stop-Loss tatsächlich bei 1 Pip (0,0001 oder 0,01) platziert wird, was so nah wie möglich am Nullwert liegt. Solange der Stop-Loss auf die niedrigstmögliche Rate eingestellt ist, müsste der Coin im Wesentlichen wertlos sein, damit die Position geschlossen werden kann.

Am 15. Dezember 2017 haben wir beschlossen, die Option zur Bearbeitung der Stop-Loss-Einstellung aufgrund der hohen Volatilität und der Unfähigkeit, die Ausführung zu garantieren, zu deaktivieren und auf alle nicht gehebelten Krypto-Kaufpositionen einen Wert von -100 % anzuwenden. Im Dezember 2018 haben wir die Möglichkeit wieder aktiviert, den Stop-Loss manuell zu bearbeiten, als Reaktion auf das kontinuierliche Feedback unserer geschätzten Trading-Gemeinde. Weitere Informationen über Stop-Loss Einstellungen für Krypto-Positionen finden Sie in unserem Blog-Beitrag zu diesem Thema.

Seit dem 28. März 2018 werden Trades ohne Stop-Loss und ohne Take-Profit eröffnet. Sie können eine Take-Profit-Auftrag anwenden, nachdem die Position eröffnet wurde, entsprechend dem Kurs oder einem bestimmten Betrag.

 

Unterliegen die Kryptowährungen einer Aufsicht?

Für Kryptowährungen gibt es keine Aufsicht, deshalb greifen für diese Finanzinstrumente die Investorenschutzpläne in Zypern und dem Vereinigten Königreich bei Besitz des zugrunde liegenden Vermögenswertes nicht. Sie können auch keine Beschwerde bei der Finanziellen Ombudsstelle einreichen, wenn Sie mit unserem Service nicht zufrieden sein sollten. Allerdings werden wir unser Bestes versuchen, eventuelle Fragen oder Probleme, die Sie haben, zu lösen. Da CFD-Trades von Kryptowährungen jedoch regulierte Finanzinstrumente sind, profitieren Sie von regulatorischen Schutzvorkehrungen bei diesen Trades.

 

Lesen Sie bitte den Zusätz unserer Nutzungsbedingungen für Kryptowährungen auf unserer Website.